Workshop für Herren: "Führung einer O"

Termin 17.02.2018


Was sollte ich bei der Führung einer O beachten? Vorschläge für einen gelungenen Abend

Im Zusammenhang mit unseren Abenden der O wurden wir immer wieder mit Fragen zu den Themen Dominanz, Verhalten auf derartigen Veranstaltungen, Erwartungen und Führung konfrontiert. 

Es ist fundamentaler Bestandteil eines solchen Events, dass die Herren, als dominante Partner, ihre O, also die Dame an ihrer Seite führen und lenken.

Natürlich kann auch eine O an einem solchen Abend Fehler begehen, aber ein achtsamer und erfahrener Herr wird das auf seine individuelle Art zu korrigieren wissen. (Auch für die Os bieten wir aber einen Workshop mit anderer Zielrichtung an.)

Die wesentlich größere, ja fast ausschließliche Verantwortung dafür, was dann passiert oder auch leider oft nicht passiert, kommt aber natürlich dem Herren zu. Fehler oder Unsicherheiten können dann nur in geringem Maße korrigiert werden und führen meist zu negativen Erlebnissen oder gar Frustration auf beiden Seiten, also bei seiner O und dann oft auch bei ihm selbst.

Auf der anderen Seite erfahren wir von Os immer wieder, wie gern sie sich von einem wissenden, erfahrenen Herrn dominieren und führen lassen und wie lustvoll sie diese Erlebnisse und Veranstaltungen oft noch lange danach empfinden.

Zunehmend kamen dann Herren auf uns zu und fragten nach Grundlagen, Regeln, Werkzeugen oder auch kleinen Tricks. So entstand die Idee zu unseren Workshops. 

Die Dauer des Workshops richtet sich etwas nach den Teilnehmern. Erfahrungsgemäß beträgt sie maximal zwei Stunden.

Wir tragen den Workshop hier als Veranstaltung ein, zu der aber keine öffentliche Anmeldung möglich ist. Wir führen nur eine interne Teilnehmerliste, da es für die Herren selbst (aber auch für die zu führenden Os) nicht sinnvoll ist, wenn sie auf der Teilnehmerliste auftauchen. Deshalb erfolgt die Eintragung in die interne Teilnehmerliste nur nach einer Anmeldung per privater Nachricht (PN) oder über unsere Homepage und wir sichern auch absolute Diskretion zu.

Am selben Tag wird es auch einen 
Workshop für Os: "Verhalten und Erwartungen" geben, so dass es Paaren möglich ist, gemeinsam nach Zwickau zu kommen und ggf. nach den Workshops gelerntes oder vertieftes für eine erotische Fortführung des Abends zu nutzen.

In der Zeit, in der die Partner die Workshops besuchen, können sich die Herren beispielsweise bei einem gemeinsamen Barbesuch noch etwas näher kennenlernen. So ergaben sich schon sehr lustvolle Konstellationen für den späteren Abend. 
Die Damen könnten, während die Herren im Workshop zusammen sitzen z. B. ein Wellness-Angebot nutzen oder dank der zentralen Lage unserer Location auch bequem die Innenstadt zu Fuß durchstreifen.

...und last but not least ist der Workshop auch ein schönes, nicht ganz uneigennütziges Geschenk einer O an ihren Herrn, natürlich nur unter dem Aspekt des Erfahrungsaustauschs, nicht weil der Herr noch etwas lernen müsste. 

 

Zielgruppe

Im Rahmen unseres Workshops werden wir die dominante Rolle der Herren jedrzeit achten und versuchen keinesfalls irgendwelche Vorgaben zu machen oder in die Individualität des Herrn einzugreifen.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein klein wenig Vorbereitung und Beschäftigung mit dem Thema meist schon hilft, sich in Situationen, in denen man führen und dominieren möchte wohl zu fühlen und wesentlich zu einem erotisch-intensiven Erlebnis beiträgt. 

So richten sich unsere Workshops zum einen an Einsteiger und Neulinge auf dem Gebiet der Dominanz, die es generell interessant finden, eine devote Frau oder O zu führen und zu dominieren.

Auch haben wir festgestellt, dass sich Herren immer öfter vor Events noch eine kleine Auffrischung und Systematisierung ihrer Erfahrungen wünschen.

Herren, die schon erste Erfahrungen in der Führung einer O gesammelt haben. kommen häufig an Punkte, wo sie sich gern etwas Inspiration holen, um Herausforderungen elegant zu lösen.

...und nicht zuletzt war es auch schon mehrfach die Dame, die ihrem Partner mit einem Workshop-Gutschein signalisieren wollte, dass sie sich durchaus vorstellen könnte, die "erotische Gangart" etwas zu intensivieren und damit neue Bereiche der Lust zu entdecken.

 

Dresscode

Für unsere Workshops gibt es keinen strikten Dresscode. Es kann aber sinnvoll sein, eine Garderobe zu wählen, die dann auch beim Event getragen werden soll.

Zur Einstimmung auf den Workshop laden wir die Teilnehmer gern auf ein Gläschen Prosecco oder einen erlesenen Rum ein. 


Während des Workshops stehen jederzeit ausreichend alkoholfreie Getränke zur Verfügung.
Der Veranstaltungspreis ist per Vorkasse zu entrichten. Die Zahlungsmodalitäten werden im Rahmen der der Teilnahmebestätigung mitgeteilt.